Entwicklungsdialog

Tschüss klassisches MAG. Hallo Gespräche zur Entwicklung.

Mit Menon verwandelt sich das zähe Jahresgespräch in einen transparenten, zukunftsgerichteten Entwicklungsdialog, für den Mitarbeiter:innen selbst die Verantwortung übernehmen.

So funktioniert's

Entwicklungsdialoge mit Menon

Selbstreflexion

Mitarbeitende reflektieren sich selbst in Bezug auf ihre Skills, ihre Emotionen, ihre Rollen und Ziele.

Feedback einholen

Jederzeit können Feedbacks zu Skills von Peers, Vorgesetzten oder Externen eingeholt werden.

Feed Forward

Mitarbeitende werden dazu angeleitet, ihre Zukunftspläne und konkreten nächsten Schritte zu formulieren.

Vorbereitet ins Gespräch

Alle gesammelten Daten fliessen in ein persönliches Profil und bilden die Basis für wertvolle Gespräche.

Aussagekräftige Dashboards

Alle im Laufe des Jahres gesammelten Rückmeldungen laufen in einem Profil zusammen. Feedbacks zum Kompetenzstand, Entwicklungsziele und visualisierte Fortschritte deiner Mitarbeiter:innen als Diskussionsgrundlage sind jederzeit verfügbar.

Flexibel einsetzbar

Finden eure Entwicklungsgespräche geplant oder spontan statt? Wöchentlich oder jährlich? Menon lässt sich flexibel in individuelle Prozesse einbinden.

Digital begleitet

Das aufwändige Zusammenfassen und Aufbereiten von Daten findet automatisch statt. Alle Informationen, die es als Grundlage für ein wertvolles Entwicklungsgespräch braucht, sind jederzeit digital verfügbar.

Interessiert?

Finde heraus, was Menon aus deinen nächsten Entwicklungsgesprächen macht.

Effiziente Begutachtung

Mit Menon kannst du deinen Mitarbeiter:innen einfach und schnell Feedback schenken und die gewonnene Zeit für wertschätzende Gespräche nutzen.

Umfangreiche Betrachtung

Verschiedene Aspekte für ein aussagekräftiges Profil werden berücksichtigt. Neben den üblichen Dimensionen der Performance, Fach- und Methodenkompetenz werden auch Soft Skills, Emotionen und die persönlichen Entwicklungsabsichten einbezogen.

Zukunftsorientiert weiterkommen

Die Gespräche sind zukunftsorientiert und der Schwerpunkt liegt auf der Festlegung von Zielen und Entwicklungsmassnahmen deiner Mitarbeiter:innen. Sprecht über die Entwicklungsabsichten und den Fokus für den nächsten Beobachtungszeitraum.

Selbstbestimmte Entwicklung

Entwicklungen aus eigenem Antrieb sind wirkungsvoller als fremdgesteuerte. Menon gibt Mitarbeitenden ein Tool für die regelmässige, selbstbestimmte Zündung von Entwicklungen an die Hand.

Ein Tool für die ganze Journey

Menon ist das Tool, das deine Mitarbeitenden begleitet - vom Onboarding über den Entwicklungsprozess bis hin zum Austritt. So schafft es dein Unternehmen, Talente zu gewinnen, zu fördern und langfristig zu binden.

Prozess

Menon Entwicklungskreislauf

Mitarbeitende sammeln wertvolle Erkenntnisse und entwickeln sich basierend auf wiederkehrendem 360°-Feedback von Peers, Vorgesetzten und Auftraggeber:innen.

Entwicklungsdialog

3 Phasen zur Vorbereitung

Die Vorbereitung für Entwicklungsgespräche findet mit Menon laufend während dem ganzen Jahr statt. Daraus werden vielfältige Erkenntnisse ableitbar. Darum setzt Menon auf drei Formen der Rückmeldung.

1. FeedBACK

2. FeedFORWARD

3. FeedUP

1. FeedBACK

Standortbestimmung

Dank Selbst- und Fremdfeedbacks zu ihrem Verhalten und ihrer Leistung erfahren die Mitarbeitenden, wo sie stehen. Sie stärken ihr Bewusstsein für bestimmte Verhaltensweisen oder Ergebnisse.

  • Emotionen: Wie geht es mir?

  • Skills: Welche Kompetenzen, Talente und Potentiale besitze ich?

  • Verantwortung: Welche Rollen und Verantwortungen übernehme ich?

2. FeedFORWARD

Der nächste Schritt

Diese Phase ist darauf ausgerichtet, die berufliche Entwicklung der Mitarbeitenden zu fördern, Entwicklungsmassnahmen zu definieren und sie bei der Erreichung ihrer zukünftigen Ziele zu unterstützen. Sie schafft eine positive und zukunftsorientierte Atmosphäre, in der die Mitarbeitenden motiviert sind, ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

  • Fokus: Was ist mein Entwicklungsschwerpunkt?

3. FeedUP

Entwicklungsziel

Die persönlichen Ziele der Mitarbeitenden werden mit der Vision und den Zielen des Unternehmens abgestimmt. Dies unterstützt und motiviert Mitarbeitende, ihre individuellen Veränderungsabsichten zu verwirklichen und zum Erfolg des Unternehmens beizutragen.

  • Was ist dein Entwicklungsziel?

  • Was möchtest du erreichen?

Beflügle deine Mitarbeiter:innen und starte den Dialog.