Wie du Feedback zu deiner Superpower machst

Business
Jasmin Bissig
Jasmin
1 year ago

Der Menon Feedback Guide für dich und dein Team.

Wir fürchten uns vor Feedback.

Versetz dich kurz zurück in die Situation, in der du das letzte Mal (kritisches) Feedback erhalten oder gegeben hast. Hat sich das rundum positiv angefühlt? Wahrscheinlich nicht.

Damit bist du nicht allein. Mehr als ein Drittel der Manager:innen empfindet es als unangenehm, ihren Mitarbeitenden Feedback zu geben (Soloman, 2016). 20% aller Führungspersonen verzichten ganz darauf, ihren Mitarbeitenden kritisches Feedback zu geben (Huston, 2019, S. 2-3).

Einen Teil dieses Unwohlseins hat einen guten Grund: Empathie. Wir befürchten, das Gegenüber mit einem kritischen Feedback zu verletzen. Ausserdem fürchten wir uns davor, dass unser Feedback als unangemessene Einmischung verstanden wird.

Beiden Punkten kann man mit der richtigen Feedback-Kultur entgegenwirken, indem man lernt, wie man Feedback richtig kommuniziert und als Team gemeinsam definiert, wann und in welchem Setting Feedback willkommen ist.

Wir entwickeln uns dank Feedback.

Viele von uns fühlen sich unwohl dabei, Feedback zu geben. Jetzt kommt das grosse Aber: Feedback ist ein extrem effektives Mittel um positive Veränderungen anzustossen.

Verzichten wir auf darauf, Feedback zu geben, vergeben wir eine einmalige Chance zur Entwicklung. Feedback zu vermeiden kann auch direkt negative Auswirkungen haben: Verbundenheit und Vertrauen im Team schwinden, die Performance leidet und Unsicherheit macht sich breit, weil die gemeinsamen Ziele, Werte und Haltungen nicht transparent gelebt werden.

Indem wir andere challengen und sie dazu motivieren, uns zu challengen, zeigen wir erstens, dass es uns nicht egal ist, was gut und nicht gut läuft. Zweitens demonstrieren wir, dass wir bereit sind einzugestehen, dass wir selber auch an uns arbeiten wollen. Beides zahlt direkt darauf ein, dass wir vertrauensvolle und ehrliche Beziehungen aufbauen können (Scott, 2019).

Macht Feedback zu eurer Superpower.

Jetzt kommen die guten Neuigkeiten:

Feedback geben [...] ist eine der wertvollen Skills, die man entwickeln kann, wobei jede Verbesserung zu besseren Ergebnissen für das gesamte Team führt.

Terese Huston (2021), S.5 [4]

Wir haben 6 Tipps zusammengestellt, die dir helfen können, die Angst vor Feedback zu überwinden, deine Feedback-Kompetenz zu entwickeln und als Team eure Superpower zu aktivieren:

1) Gib dir Mühe, dass dein Feedback gut ankommt.

Die Angst beim Feedback geben, ist im Grunde oft die Angst vor den Reaktionen der Feedback Empfänger:innen. Folgende Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass sich Feedback-Empfänger:innen besser dabei fühlen, Feedback zu erhalten (Huston, 2021, S. 16):

  • Ihre harte Arbeit wird wertgeschätzt.

  • Das Feedback ist korrekt.

  • Feedback-Empfänger:innen haben die Chance, das Feedback zu diskutieren.

2) Hinterfrage deine Gründe dafür, Feedback zu geben.

Willst du jemandem eins auswischen, die Hierarchie beweisen oder Egos messen? Daraus entsteht Feedback, das niemandem hilft und im Gegenteil, die Stimmung vergiftet.

Geht es dir darum dem/der Feedback-Empfänger:in zu helfen, ein Entwicklungspotenzial zu realisieren? Das ist das richtige Mindset. Sei direkt und ehrlich.

3) Lebe Feedback nicht als Einbahnstrasse.

Empathie ist eine der wichtigsten Zutaten von Feedback. Entsprechend ist Zuhören beim Geben von Feedback genau so wichtig wie das Formulieren der eigenen Wahrnehmung. Konkret heisst das: Gib (kritisches) Feedback nicht einfach schnell beim Vorbeigehen, ohne dass der/die Empfänger:in Gelegenheit hat, das Gehörte mit dir zu besprechen.

Bildlich gedacht: Ist Feedback die Rakete für einen Entwicklungsschritt, ist die gemeinsame Diskussion ihre Zündung.

4) Gehe Entwicklungspartnerschaften ein.

Im Menon Mindset ist Feedback dazu da, positive Entwicklungen für das Team oder für jemanden individuell anzustossen.

Stell dir folgendes Bild vor: Gibt du jemandem Feedback, setzt du dich dabei kurzfristig zu ihm/ihr ins Boot und ihr besprecht gemeinsam eine kleine Kurskorrektur. Dabei hältst du selbst ein Ruder in der Hand, um Speed in die neue Richtung aufzunehmen.

5) Gib alle Arten von Feedback.

Immer nur zu kritisieren kommt genau so schlecht an, wie alle immer nur mit Honig zu pepinseln. In einem Team, das eine positive Feedback Kultur lebt, entwickelt sich eine selbstverständliche Balance zwischen Wertschätzung und Coaching (kritisches Feedback).

6) Stell dich dem Unbehagen!

Auch mit ganz viel Übung und einer stark entwickelten Feedback-Kompetenz wird Feedback Geben und Empfangen machmal unangenehm bleiben. Vielleicht hilft dir das Wissen darüber, dass Feedback (sofern die vorherigen Punkte oben beachtet werden) etwas sehr Positives anstossen kann. Hilft das nicht, gibt es nur eins: Unbehagen aushalten!

Next Level: Feedback Kultur

Eine wichtige Frage ist noch offen: Wie kommt man jetzt von einem positiven Feedback-Austausch zwischen zwei Individuen zu einer Team- oder Unternehmensweiten Feedback-Kultur?

Die vereinfachte Antwort: In drei Schritten.

  1. Sprecht darüber.
    Analysiert im Team, wie es aktuell um eure Feedback-Kultur steht und entscheidet euch gemeinsam aktiv dafür, die Vorteile von Feedback nutzen zu wollen.

  2. Definiert eure eigenen Regeln.
    Nicht jede:r fühlt sich immer wohl damit, Feedback zu erhalten. Sprecht euch ab, in welchem Rahmen ihr Feedback geben und empfangen wollt.

  3. Schafft Raum.
    Damit Entwicklung durch Feedback nachhaltig in eurer Kultur verankert wird, muss auch in den standardisierten Prozessen Raum dafür geschaffen werden. Dazu gehören z.B. 1:1 Meetings, Mitarbeiter:innen-Gespräche etc.

Auch wenn Beziehungen nicht skalierbar sind, die Kultur schon.

Kim Scott, S. 335 [2]

Menon begleitet euch als Team oder als ganze Organisation dabei, entwicklungsorientiertes Feedback in eurer Kultur und euren Prozessen zu verankern.

Mehr erfahren

Lasst uns reden

  • [1] Soloman, Lou. «Two-thirds of Managers Are Uncomfortable Communicating with Employees.» Harvard Business Review, March 9, 2016. https://hbr.org/2016/03/two-thirds-of-managers-are-uncomfortable-communicating-with-employees
  • [2] Huston, T. (2021). Let’s Talk: Make Effective Feedback Your Superpower. Portfolio.
  • [3] Scott, Kim (2019) Radical Candor. Be a Kick-Ass Boss Without Losing Your Humanity. Macmillan USA.